52. Dotter-Konzert: Oster-Trilogie I: Vergänglichkeit. Mit Gabriele Drechsel, Sprache und Elena Martinez-Eisenberg, Violine – Karfreitag, 07.04.2023, 18:00 Uhr, Kath. Kirche St. Josef

Die Geigerin Elena Martínez-Eisenberg und die Schauspielerin Gabriele Drechsel spielen und lesen in ihren Programmen abwechselnd Musikstücke und Texte zu drei Themenkreisen. Die Beschäftigung mit der „Vergänglichkeit“ und dem „Zweifel“ führt zur Befreiung im „Jubel“.

Vergänglichkeit.

Gabriele Drechsel liest einen Brief von Rainer Maria Rilke und Gedichte von Hilde Domin, Ingeborg Bachmann, Ricarda Huch, J.W. von Goethe, Theodor Storm und Georg Trakl bis hin zu Texten von Bert Brecht und Robert Walser. Elena Martinez-Eisenberg spielt Werke von J.S. Bach, darunter die weltberühmte Charconne d-Moll, und vom belgischen Geigenvirtuosen und Komponisten Eugène Ysaye.

Das Konzert findet unter den dann geltenden Corona-Richtlinien statt. Film- und Fotoaufnahmen während des Konzerts sind untersagt.

 

Der Eintritt ist frei. Freikarten erhalten Sie bei unserem Ticket-Dienstleister ztix.